Willkommen bei HDS Schilling GmbH

Projektentwicklung & Consulting

Das Kerngeschäftsfeld der HDS Schilling GmbH sind Projektentwicklungen im Bereich erneuerbare Energien, insbesondere von Photovoltaikanlagen.

Wir entwickeln und planen Photovoltaikanlagen im In- und Ausland. Für die Errichtung, Wartung und Betriebsführung stehen uns leistungsfähige Partner zur Seite.

Schauen Sie sich gern unsere Auswahl von bisher realisierten Projekten an.


Beachten Sie bitte…

Ab sofort sind wir unter folgenden Kontaktnummern erreichbar:

Investieren Sie mit HDS in die Zukunft.

In Deutschland stehen zur Zeit ca. 1,7 Mio. Photovoltaikanlagen mit insgesamt 49,5 Gigawatt installierter Leistung (Stand 2020). Diese tragen etwa 9% zum in Deutschland produzierten Strom bei. Seit 2018 nimmt der Ausbau der erneuerbaren Energien wieder Fahrt auf. Allein 2019 kamen neue Anlagen mit einer Leistung von 3,94 Gigawatt hinzu. Dies sorgte dafür, dass schon damals fast 30 Mio. Tonnen CO₂ eingespart werden konnten.

Jeder von uns trägt einen kleinen Teil dazu bei, dass immer mehr Energie der Sonne genutzt werden kann, um in Zukunft den weltweiten Energiebedarf mit klimaneutralem Strom zu decken. Die Photovoltaik ermöglicht nicht nur eine saubere Stromerzeugung, sondern bietet Investoren, aber auch Eigentümern von freien Flächen eine großartige Möglichkeit, sich an dem Ausbau der erneuerbaren Energien zu beteiligen.

Die HDS Schilling GmbH trägt bereits seit 2009 dazu bei, den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben. Wir entwickelten sowohl für Investoren, als auch für den Eigenbestand in den vergangenen Jahren Photovoltaikanlagen mit einer summierten Gesamtleistung von knapp 400 MWp.

Helfen Sie mit uns zusammen, die Zukunft weiter zu sichern.

Bild: https://pixabay.com/photos/leaf-nature-green-plants-veins-2210973/

Überarbeitung des Erneuerbare-Energien-Gesetz 2021

Es ist längst bekannt, dass der ständig steigende Strombedarf der Weltbevölkerung nicht nur mit privaten Solaranlagen auf Dächern erbracht werden kann. Auch blieb der Ausbau der erneuerbaren Energien zuletzt hinter den Erwartungen der deutschen Bundesregierung.

Um die Erreichung der gesteckten Klimaschutzziele zu ermöglichen und den Wegfall der Atom- und Kohlekraftwerke zu kompensieren, erfolgten Anfang, sowie Mitte 2021 umfangreiche Änderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), welches u.a. die Nutzung weiterer Flächen und innovativer Bereiche für Photovoltaikanlagen ermöglicht und deren Ausschreibungsmengen weiter erhöht. Außerdem sind Gemeinden, Landkreise und weitere Träger kommunaler Planungshoheit dazu angehalten, Projekte der Photovoltaik mit entsprechender Verantwortung zu prüfen, da dessen Ausbau als systemrelevant und bedeutend für die nationale Versorgungssicherheit eingestuft wurden. Gleichzeitig soll die allgemeine Akzeptanz der erneuerbaren Energien und somit auch der Energiewende durch die finanzielle Beteiligung der Standortkommunen an den Erträgen von Photovoltaik- und Windkraftanlagen gefördert werden.

Bis 2030 wurde das Ziel gesteckt, den Anteil von erneuerbaren Energien auf 65% zu erhöhen und bis 2050 soll bereits ausschließlich klimaneutraler Strom geliefert und bezogen werden.

Informationen zur Photovoltaik

Die Frage, ob es wirklich notwendig ist, Agrarflächen von Landwirten für die solare Energiegewinnung zu nutzen, steht im Raum.

In Deutschland existierten 2019 etwa 17 Mio. Hektar landwirtschaftlich genutzte Flächen. Vergessen darf man allerdings nicht, dass auch Agrarflächen existieren, welche nicht sehr ertragreich bewirtschaftet werden können. Auch Landwirtschaftsflächen in gewissen Schutzgebieten sollen laut grüner Politik nicht mehr landwirtschaftlich genutzt werden. Eine Alternative zur intensiven landwirtschaftlichen Nutzung stellt die extensive Nutzung durch die Photovoltaik dar.

Neben dem vordergründigen Beitrag, der sauberen Energiegewinnung gibt es einen auf den ersten Blick unscheinbaren weiteren. Flächen, welche mit PV belegt sind, kann sich die Natur wieder zurückholen. Ohne Bodenausbeutung, Schädlingsbekämpfung, Düngemittel und ohne Befahrung mit großen Maschinen kann sich die Fläche selbst rekultivieren und auch die Tierwelt erhält einen geschützten Lebensraum zurück.

In mehreren Studien wurde nachgewiesen, dass die Artenvielfalt auf PV-Flächen nach 20 oder 30 Jahren Laufzeit wieder zugenommen hat. Die anschließende landwirtschaftliche Nutzung wieder aufzunehmen ist möglich, da der Rückbau der Anlage bereits im Voraus vom Betreiber finanziell gesichert wird. Aber auch ohne finanzielle Bürgschaft würde sich der Rückbau allein durch den bleibenden Wert der verbauten Materialien überwiegend selbst tragen.

Photovoltaik auf Agrarflächen?

Bild: https://www.pexels.com/photo/green-grass-in-sunset-light-6152884/

Unsere Leistungen der Projektentwicklung

Akquise

Verantwortungsvoll vermitteln wir Projekte an unsere partnerschaftlichen Investoren. Wir suchen deutschlandweit nach geeigneten Flächen für die Photovoltaik, sowohl innerhalb des gegebenen Rahmens der Förderung durch das EEG, als auch für Anlagen mit frei vermarktetem Strom. Der Kontakt zu Grundstückseigentümern und der kommunalen Planungshoheit, sowie eine erste netztechnische Stellungnahme sind Voraussetzung, um ein Projekt einschätzen zu können.

Ver­trä­ge

Um sowohl Betreiber der zukünftigen Anlage, als auch Eigentümer des Grundstücks zufriedenstellende Konditionen zu bieten, verhandeln wir gewissenhaft und fair die Konditionen der Pacht- oder Kaufverträge. Außerdem schließen wir vor Beginn der Bauleitplanung städtebauliche Verträge mit den Trägern der Planungshoheit. Somit stellen wir die Basis eines rechtssicheren Rahmens für das gesamte Planverfahren.

Bau­leit­plan­ung

Management, Erfahrung und Voraussicht sind essenziell im Verlauf des Bebauungsplanverfahrens, um dieses schnellstmöglich erfolgreich abzuschließen. Wir erarbeiten alle notwendigen Ressourcen und stellen diese den Trägern öffentlicher Belange zur Verfügung. Dabei arbeiten wir mit fachbezogenen Architekten- und Vermessungsbüros, sowie weiteren Experten zusammen, welche besonders auf diesen Bereich spezialisiert sind.

Ge­neh­mi­gung­en

Für die Errichtung und den Betrieb einer PV-Anlage aber auch bereits für die Flächenvorbereitung sind verschiedene Gutachten zu erstellen und Genehmigungen einzuholen. Wir beauftragen die jeweiligen Gutachter und arbeiten die verschiedenen Ressorts in den Projektablaufplan ein, um zur richtigen Zeit die notwendigen Genehmigungen vollständig vorliegen zu haben.

Netz­an­schluss

Die Planung und Sicherung des Netzanschlusses der Anlagen an die Netze der Übertragungsnetzbetreiber stellt oftmals eine große Herausforderung dar. Vor allem dünn besiedelte Gebiete oder Randgebiete der lokalen Netzbetreiber profitierten selten vom Netzausbau. Doch gerade diese Gebiete stehen für die Photovoltaik besonders im Fokus. Wir suchen von Anfang an nach Möglichkeiten und Sichern dann den Netzanschluss.

Erfahrung & Sorgfalt

Unsere langjährige Expertise zahlt sich aus. Wir planen im Voraus alle notwendigen Schritte und stellen unser Know-How im Projektverlauf zur Verfügung.

Die Kommunikation zwischen Investor, Eigentümer des Grundstücks und den verschiedenen Behörden setzt absolute Professionalität voraus. Dabei handeln wir vorausschauend und setzen unsere Erfahrung besonders im Umgang mit Ämtern und Behörden für eine faire, partnerschaftliche und professionelle Zusammenarbeit ein. Nur so kann jedes qualifizierte Projekt zum Erfolg führen.

Bild: https://pixabay.com/photos/lens-camera-lens-focus-focusing-1209823/

Übersicht Solarprojekte